Luftreiniger Heuschnupfen

Luftreiniger Heuschnupfen

Luftreiniger können bei Heuschnupfen Erleichterung bringen, indem sie die Anzahl der Pollen in der Raumluft reduzieren. Heuschnupfen (pollenbedingte allergische Rhinitis) wird durch eine Überreaktion des Körpers gegen verschiedenste Pflanzenpollen ausgelöst. Über die Außenluft oder Anhaftungen an Kleidung und Haaren dringen Pollen auch in Innenr...

Luftreiniger können bei Heuschnupfen Erleichterung bringen, indem sie die Anzahl der Pollen in der Raumluft reduzieren. Heuschnupfen (pollenbedingte allergische Rhinitis) wird durch eine Überreaktion des Körpers gegen verschiedenste Pflanzenpollen ausgelöst. Über die Außenluft oder Anhaftungen an Kleidung und Haaren dringen Pollen auch in Innenräume vor. Luftreiniger können besonders in der Zeit des Pollenflugs Symptome von Heuschnupfen deutlich mindern.

Luftreiniger HeuschnupfenLuftreiniger bei Heuschnupfen – wie können die Geräte helfen?

Moderne Luftreiniger können die Heuschnupfen auslösenden Pollen mit einem mehrstufigen Filtersystem zu über 99 % zurückhalten. Daher werden die Geräte auch von großen Krankenkassen für Pollenallergiker empfohlen.[1] Heuschnupfen wird durch eine Überreaktion des Immunsystems auf Pollen ausgelöst. Dabei werden die Pollen als vermeintliche „Feinde“ des Körpers identifiziert und bekämpft. Durch diese Abwehrreaktion treten die typischen Symptome von Heuschnupfen auf: laufende und verstopfte Nase, Niesreiz, gerötete, juckende und entzündete Augen.

Einen großen Anteil an diesen Symptomen hat das vom Körper als Antwort auf die Pollen ausgeschüttete Histamin. Luftreiniger gegen Heuschnupfen sind in Innenräumen sinnvoll, da die Pollenkonzentration dort oft ähnlich hohe Werte wie in der Außenluft erreicht. Teilweise kann die Pollenkonzentration in der Innenraumluft sogar höher sein als im Freien. Dieser Fall kann eintreten, wenn abgesetzte Pollen durch Staubsauger, Staubwischen oder Zugluft in großen Mengen aufgewirbelt werden. Deshalb sollten Staubsauger mit wirksamen Pollenfiltern ausgestattet sein und beim Staubwischen sind feuchte Lappen zu bevorzugen. Der Einsatz von Luftreinigern ist besonders im Schlafzimmer sinnvoll, da Heuschnupfen erholsamen Schlaf teilweise sehr erschwert.

Luftreiniger gegen Heuschnupfen – welche Geräte sind geeignet?

Luftreiniger sollten die Heuschnupfen auslösenden Pollen möglichst zu fast 100 % aus der Innenraumluft entfernen. Um diese Abscheideleistung erbringen zu können, muss der Luftreiniger über einen HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air Filter) mit der Filterklasse H13 oder H14 verfügen. Luftreiniger können die Symptome von Heuschnupfen nur ausreichend mindern, wenn die Reinigungsleistung des Geräts für das Luftvolumen des Innenraums ausreichend ist. Als Faustregel gilt hier: Ein Luftreiniger sollte das Raumluftvolumen mindestens zweimal in der Stunde filtern können. Das Raumluftvolumen im m³ errechnet sich aus Länge x Breite x Höhe des Raums in Metern. Ein kleiner Raum mit einem Raumluftvolumen von 40 m³ benötigt zum Beispiel einen Luftreiniger mit einer Mindestfilterleistung von 80 m³/h. Die Leistung von Luftreinigern gegen Heuschnupfen kann durch Ionisatoren geringfügig verstärkt werden. Ionisatoren erzeugen negative Ladungen, die feinste Staub- und Pollenpartikel zu größeren Klumpen zusammenballen. Diese setzen sich teilweise am Boden ab und können außerdem leichter abgefiltert werden. Nachteilig von Luftreinigern mit Ionisatoren ist der mögliche Ausstoß von Ozon, das Heuschnupfen verstärken kann.[2]

Luftreiniger bei Heuschnupfen – die wichtigsten Tipps

- Die wichtigste Komponente von Luftreinigern gegen Heuschnupfen ist ein leistungsfähiger HEPA-Filter.

- Ein Luftreiniger sollte die Raumluft mindestens zweimal in der Stunde filtern können.

- Bei mehreren Räumen sind kleinere Luftreiniger in jedem Raum effektiver als ein großer zentraler Luftreiniger.

- Die Lautstärke von Luftreinigern sollte nicht mehr als 30 – 35 dB betragen.

- Ionisatoren sind bei Heuschnupfen wegen der möglichen Abgabe von Ozon nicht unbedingt zu empfehlen.

- Empfehlungen von Allergikerverbänden oder ein Siegel der Prüfstelle für Raumlufthygiene des TÜV sind Hinweise auf qualitativ hochwertige Luftreiniger gegen Heuschnupfen.


Referenzen zu „Luftreiniger Heuschnupfen“

[1] AOK: „Tipps für Pollenallergiker“

[2] Barmer Krankenkasse: „Heuschnupfen – was hilft?“

Zeige 1 - 10 von 10 Artikeln
Zeige 1 - 10 von 10 Artikeln