Luftreiniger gegen Heuschnupfen

Luftreiniger gegen Heuschnupfen

Unsere Luftreiniger können bei Heuschnupfen oft deutliche Erleichterung beim Aufenthalt in Innenräumen bringen. Heuschnupfen wird durch eine allergische Reaktion des Körpers auf Pollen ausgelöst. In Deutschland leiden ca. 20 – 25 % der Erwachsenen unter Heuschnupfen.1 Pollen gelangen zum Beispiel über geöffnete Fenster oder mit der Kleidung auch in Wohnungen und Häuser. Die Luftreiniger gegen Heuschnupfen in unserem Sortiment arbeiten mit HEPA-Filtern, die eine sehr gute Abscheideleistung gegen Pollen erreichen.

Zeige 1 - 8 von 8 Artikeln
Zeige 1 - 8 von 8 Artikeln
Luftreiniger gegen Heuschnupfen

Kauftipps für Luftreiniger gegen Heuschnupfen

- Luftreiniger gegen Heuschnupfen sollten über einen HEPA-Filter verfügen.
- Die Filterleistung (m³ pro Stunde) von Luftreinigern sollte mindestens doppelt so hoch wie das Raumluftvolumen sein.
- Ist der Betrieb im Schlafzimmer vorgesehen, sind besonders geräuscharme Geräte empfehlenswert.

Luftreiniger – mit HEPA-Filtern gegen Heuschnupfen

Luftreiniger gegen Heuschnupfen müssen auch kleinste Pollen aus der Innenraumluft sicher abfiltern können. Einige Pollen habe nur eine Größe von 8 μm (0,008 mm).2 Unsere hochwertigen HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Airfilter) können jedoch weitaus kleinere Partikel aus der Innenraumluft entfernen. HEPA-Filter verfügen über Filterschichten aus feinsten Glasfasern, die Partikel wie Pollen, Feinstaub und Keime durch mehrere physikalische Effekte zurückhalten. Dazu zählen zum Beispiel der von anderen Filtern bekannte Siebeffekt und der Sperreffekt. Beim Sperreffekt bleiben Partikel wie Pollen an der Oberfläche der Glasfasern haften, wenn sie einen bestimmten Abstand zu den Fasern unterschreiten. Das elektrische Gebläse sorgt in Luftreinigern mit HEPA-Filtern für einen Unterdruck hinter dem Filter. Dadurch wird die Raumluft durch den Filter gesaugt. Trotz verbauter Vorfilter gegen Grobschmutz müssen HEPA-Filter in Luftreinigern gegen Heuschnupfen in regelmäßigen Abständen gewechselt werden.


Luftreiniger mit Ionisatoren bei Heuschnupfen

Luftreiniger mit Ionisatoren können bei Heuschnupfen ebenfalls für Erleichterung sorgen, jedoch sind diese mit Vorsicht zu genießen. Bei Ionisatoren handelt es sich nicht um klassische Filter. Ionisatoren stoßen negative geladene Teilchen (Ionen) aus, die sich zum Beispiel an positiv geladene Pollen in der Raumluft binden. Durch diese Bindung entstehen relativ große und schwere Partikelcluster, die sich schnell auf Fußböden oder Einrichtungsgegenständen absetzen und so der Raumluft entzogen werden. Luftreiniger gegen Heuschnupfen setzen Ionisatoren oft zusätzlich zu HEPA-Filtern ein. Einige Ionisatoren können allerdings Ozon freisetzen, das reizend auf Atemwege und Schleimhäute wirkt. Deshalb sollte beim Kauf von Luftreinigern zur Bekämpfung von Heuschnupfen auf einen möglichst geringen Ozonausstoß geachtet werden. Besonders viel Ozon erzeugen Ionisatoren mit sogenannten Ozon-Generatoren, die oft zum Abbau von flüchtigen Schadstoffen empfohlen werden.



Referenzen zu "Luftreiniger Heuschnupfen":

1 Lungenärzte im Netz, „Heuschnupfen“: http://www.lungenaerzte-im-netz.de/lin/linkrankheit/show.php3?id=14&nodeid=22

2 Universitätsklinikum des Saarlandes, „Was sind Pollen“: http://www.uniklinikum-saarland.de/einrichtungen/kliniken_institute/medizinische_kliniken/innere_medizin_v/patienten_informationen/pollenwarndienst/was_sind_pollen/







versandkostenfrei Luftreiniger