Luftreiniger trockene Augen

Luftreiniger trockene Augen

Luftreiniger trockene AugenLuftreiniger können bei trockenen und brennenden Augen Erleichterung bringen, indem sie Allergene und Schadstoffe aus der Luft filtern. Beschwerden durch trockene und brennende Augen können auch durch zu geringe Luftfeuchtigkeit in Innenräumen verursacht werden. Luftreiniger gegen trockene Luft können mit einem integrierten Luftbefeuchter daher ...

Luftreiniger trockene AugenLuftreiniger können bei trockenen und brennenden Augen Erleichterung bringen, indem sie Allergene und Schadstoffe aus der Luft filtern. Beschwerden durch trockene und brennende Augen können auch durch zu geringe Luftfeuchtigkeit in Innenräumen verursacht werden. Luftreiniger gegen trockene Luft können mit einem integrierten Luftbefeuchter daher bei zu geringer Luftfeuchtigkeit eine Alternative zu Geräten mit ausschließlicher Reinigungsfunktion sein.

Luftreiniger – Hilfe bei trockenen oder brennenden Augen

Luftreiniger können bei brennenden Augen helfen, indem sie zum Beispiel Allergene wie Pollen aus der Raumluft filtern. Neben Pollen können unter anderem auch Hausstaub oder Schimmelpilzsporen brennende Augen verursachen. Geeignete Luftreiniger filtern auch diese Allergene zu einem hohen Prozentsatz aus der Innenraumluft. Flüchtige Chemikalien wie Formaldehyd und Lösungsmittel sind ebenfalls eine mögliche Ursache für Beschwerden der Augen.[1] In Innenräumen können diese Chemikalien aus Möbeln, Farben, Lacken oder Reinigungsmitteln freigesetzt werden. Luftreiniger mit einem Aktivkohlefilter können Formaldehyd, Lösungsmittel und weitere schädliche Chemikalien teilweise aus der Raumluft abscheiden. Trockene und brennende Augen treten oft gemeinsam auf. Vielfach sind trockene Augen auch die Ursache von Augenbrennen. Trockene Augen werden meist durch Benetzungsstörungen des Auges mit Tränenflüssigkeit ausgelöst. Allerdings kann auch zu trockene Raumluft zu trockenen Augen führen oder die Symptome zumindest verstärken. Luftreiniger mit integriertem Luftbefeuchter sind daher gerade während der Heizperiode eine gute Wahl.[2]

Welche Luftreiniger bei trockenen oder brennenden Augen?

Luftreiniger gegen trockene Augen und brennende Augen sollten über ein mehrstufiges Filtersystem verfügen, da so eine große Bandbreite an möglichen Verursachern der Augenbeschwerden erfasst wird. Als wichtigste Filterstufe sollte der Luftreiniger über einen HEPA-Filter der Filterklasse H13 oder H14 verfügen. HEPA-Filter (engl.: High Efficiency Particulate Air Filter) dieser Filterklassen bestehen aus einem extrem engmaschigen Gewebe und scheiden selbst kleinste Partikel wie Pollen, Schimmelpilzsporen oder Feinstaub zu über 99,75 % aus der Raumluft ab. Auch einige Bestandteile von Tabakrauch können HEPA-Filter teilweise aus der Raumluft entfernen. Um flüchtige Chemikalien abzuscheiden, sollten Luftreiniger bei trockenen und brennenden Augen auch über einen leistungsfähigen Aktivkohlefilter verfügen. Aktivkohle bindet an ihrer extrem großen Oberfläche von über 500 m² pro Gramm zahlreiche flüchtige Chemikalien und Schadstoffe.

Besonders in klimatisierten Räumen oder während der Heizperiode im Winter sinkt die Luftfeuchtigkeit vielfach unter den Idealwert ab. Luftreiniger mit integriertem Luftbefeuchter können daher bei brennenden Augen zusätzliche Linderung verschaffen. Allerdings ist bei diesen Geräten die Gefahr von Verkeimung und Schimmelpilzbildung höher als bei klassischen Luftreinigern. Außerdem sind Luftreiniger mit Luftbefeuchter mit Preisen ab ca. 300 Euro relativ teuer. Die Verwendung von separaten Luftbefeuchtern ist daher oft günstiger.




brennende Augen LuftreinigerLuftreiniger gegen trockene und brennende Augen – wichtige Tipps zum Kauf

- Luftreiniger sollten das komplette Raumluftvolumen mindestens zweimal in der Stunde filtern können. Ein Raum mit 50 m³ Raumluftvolumen benötigt zum Beispiel einen Luftreiniger mit einer Leistung von mindestens 100 m³/h.

- Luftreiniger gegen brennende Augen und trockene Augen müssen mindestens über einen HEPA- und einen Aktivkohlefilter verfügen.

- Die Schallemission des Luftreinigers sollte 30 dB nicht übersteigen.

- Bei Luftreinigern mit integriertem Luftbefeuchter müssen die Wartungshinweise des Herstellers unbedingt beachtet werden. Sonst droht Verkeimung und Schimmelbildung.



Referenzen zu „Luftreiniger trockene Augen“:

[1] BUND, „Schadstoffe“

[2] AOK Bundesverband, „Mobile Luftbefeuchter können das Raumklima verbessern“

Zeige 1 - 3 von 3 Artikeln
Zeige 1 - 3 von 3 Artikeln