Luftreiniger gegen VOC

Unsere Luftreiniger können flüchtige organische Verbindungen (VOC) aus der Raumluft entfernen. Zu den VOC (Volatile Organic Compound) zählen zum Beispiel Lösemittel, Benzol, Toluol, und Terpene. Viele VOC stellen eine Gefahr für die Gesundheit dar und verbreiten außerdem unangenehme Gerüche in Innenräumen. Als Luftreiniger gegen VOC werden meist Geräte mit Aktivkohlefiltern eingesetzt.

Zeige 1 - 5 von 5 Artikeln
Zeige 1 - 5 von 5 Artikeln

Luftreiniger gegen VOC


Luftreiniger gegen VOC – Kauftipps


- Luftreiniger gegen VOC sollten das gesamte Raumluftvolumen mindestens zweimal in der Stunde filtern können. Für einen Raum mit 60 m³ Volumen ist also eine Filterleistung von mindestens 120 m³/h nötig.
- Aktivkohlefilter von Luftreinigern sind irgendwann mit Schadstoffen gesättigt. Deshalb sollte der Filter auswechselbar sein.
- Kaufen Sie am besten Geräte von namhaften Herstellern.

Luftreiniger gegen VOC schützen vor schädlichen Chemikalien


Unsere Luftreiniger gegen VOC sind bei Belastungen der Raumluft mit flüchtigen Chemikalien eine wichtige Komponente zum Gesundheitsschutz. Oberste Priorität sollte natürlich das Aufspüren und Sanieren der Schadstoffquelle haben. Vielfach sind Emissionen von flüchtigen Chemikalien allerdings nicht vollständig zu vermeiden. So setzen können zum Beispiel Lösungsmittel aus Farben und Lacken Kopfschmerzen, Übelkeit und Nervenschäden auslösen.1 Aus Tabakrauch freigesetztes Benzol und Formaldehyd aus Möbeln gelten als krebserregend. Die Raumluft ist häufig mit einem ganzen Cocktail an VOC belastet. Auch wenn von den Konzentrationen vieler VOC in der Raumluft keine akuten Gesundheitsgefahren ausgehen, bleibt die langjährige Aufnahme vieler unterschiedlicher Schadstoffe ein unkalkulierbares Risiko für die Gesundheit. Dies macht einen langfristigen Einsatz von Luftreinigern zum Entfernen von VOC sinnvoll. Luftreiniger gegen VOC können auch helfen, erhöhte Schadstoffbelastungen nach zum Beispiel Renovierungsarbeiten abzubauen.

Welche Luftreiniger können VOC abfiltern?

Als Luftreiniger gegen VOC werden überwiegend Geräte mit Aktivkohlefiltern eingesetzt. Aktivkohle adsorbiert an ihrer sehr großen, porösen Oberfläche organische Schadstoffe wie VOC. Zum Abfiltern von VOC mit Aktivkohle saugen Luftreiniger Raumluft mit einem elektrischen Gebläse durch die Aktivkohleschichten. Da sich die Poren von Aktivkohle schnell mit Staubpartikeln zusetzen, verfügen Luftreiniger gegen VOC meist zusätzlich über einen groben Vorfilter. Außerdem sind in den Geräten sehr oft feine HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air Filter) verbaut. HEPA-Filter scheiden die allermeisten nichtflüchtigen Partikel und Schadstoffe aus der Raumluft ab. Daher stellen sie eine sehr gute Ergänzung zu Aktivkohlefiltern dar. Auch Ozon-Generatoren werden vielfach zum Entfernen von VOC eingesetzt. Die Geräte können VOC oxidieren und so unschädlich machen. Ozon-Generatoren setzen aber teilweise reizendes Ozon in die Raumluft frei.




Referenzen zu „Luftreinigern gegen VOC“:

1 Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, „Flüchtige organische Verbindungen“: http://www.bmub.bund.de/themen/gesundheit-chemikalien/gesundheit-und-umwelt/innenraumluft/fluechtige-organische-verbindungen/





versandkostenfrei Luftreiniger