Luftreiniger gegen MCS

Luftreiniger gegen MCS

Unsere Luftreiniger können Beschwerden durch eine MCS vielfach deutlich mindern. MCS steht als Abkürzung für Multiple Chemical Sensitivity. Oft wird auch der deutsche Begriff Vielfache Chemikalienunverträglichkeit für das Beschwerdebild verwendet. Die MCS ist eine Unverträglichkeit gegen verschiedenste flüchtige Substanzen wie zum Beispiel Lösungsmittel, Duftstoffe, Tabakrauch oder Formaldehyd. Bei einer MCS können Symptome wie Schwindel, Atemnot, Kopfschmerzen, Schleimhautreizungen, Magenbeschwerden oder allgemeine Schmerzen auftreten.1 Da diese Symptome auch bei vielen anderen Erkrankungen auftreten können, ist die Diagnosestellung bei einer MCS vielfach sehr schwierig. Die Luftreiniger gegen MCS in unserem Sortiment arbeiten mit leistungsfähigen Aktivkohlefiltern.

Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln
Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln
Luftreiniger MCS

Luftreiniger bei MCS – was sollte beim Kauf beachtet werden?

- Luftreiniger gegen MCS dürfen selbst keine Schadstoffe abgeben. Deshalb sind die Gehäuse der IQAir-Luftreiniger aus hochwertigem, geruchlosen Kunststoff.
- Filter sollten ohne direkten Kontakt zu den Filtermatten wechselbar sein. Unsere Luftreiniger verfügen über Filter in Rahmen.
- Viele Hersteller kennzeichnen geeignete Luftreiniger mit Hinweisen wie „für MCS geeignet“ oder „für MCS-Erkrankte empfohlen“.

Luftreiniger gegen MCS – mit Aktivkohle gegen flüchtige Chemikalien

Bei einer MCS können Luftreiniger mit Aktivkohlefiltern zur Abscheidung von flüchtigen Chemikalien eingesetzt werden. Aktivkohle ist besonders dazu geeignet, flüchtige bzw. gasförmige Schadstoffe aus der Raumluft abzuscheiden. Die Reinigungsleistung von Aktivkohle erfolgt über eine Adsorption der Schadstoffe an der extrem großen und porösen Oberfläche der Kohle. Luftreiniger gegen MCS mit Aktivkohlefilter können zum Beispiel Lösungsmittel, Gerüche, Bestandteile von Tabakrauch, Formaldehyd und diverse andere Umweltschadstoffe abscheiden. Aktivkohlefilter müssen in regelmäßigen Abständen gewechselt werden, da es sonst zu einer verstärkten Freisetzung von Schadstoffen kommen kann.

Luftreiniger mit HEPA-Filter bei MCS – eine sinnvolle Ergänzung zu Aktivkohle

In Luftreinigern zur Bekämpfung von MCS sind vielfach auch HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air Filter) verbaut. HEPA-Filter sind als Ergänzung zur Aktivkohlefiltern sehr sinnvoll, da sie nicht-flüchtige Schadstoffe wie Ruß, Pollen, Hausstaub und Feinstaub abscheiden können. An den genannten Partikeln haften sehr häufig Schadstoffe, die eine MCS auslösen können. HEPA-Filter bestehen aus feinsten Glasfasern, die selbst feinste Schadstoffpartikel rein mechanisch zurückhalten können.

Luftreiniger mit Ionisatoren und Ozon-Generatoren bei MCS?

Bei einer MCS werden von manchen Stellen auch Luftreiniger mit Ionisatoren oder Ozon-Generatoren empfohlen. Ionisatoren setzen negativ geladene Ionen frei, die positiv geladene Schmutzpartikel in der Luft zu größeren Clustern binden können. Durch diese Clusterbildung erfolgt eine Sedimentation (Absetzen) der Schmutzpartikel in Innenräumen. Dadurch können diese nicht mehr so leicht eingeatmet werden. Flüchtige Chemikalien können durch Ionsiatoren jedoch nicht aus der Raumluft entfernt werden. Ozon-Generatoren erzeugen sehr reaktionsfreudiges Ozon, das viele flüchtige Schadstoffe abbauen kann. Allerdings können beim Abbau der Schadstoffe selbst wieder problematische Substanzen entstehen und das teilweise freigesetzte Ozon kann die Atemwege reizen.



Referenzen zu "Luftreiniger gegen MCS":

1 Universität Leipzig, „Multiple Chemikalien-Sensitivität (MCS)“: http://dol.dl.uni-leipzig.de/servlets/MCRFileNodeServlet/PGSToxi_derivate_00000516/187_Hill_Hans.pdf?hosts=





versandkostenfrei Luftreiniger