Luftreiniger gegen Gerüche

Unsere Luftreiniger können störende Gerüche aus der Innenraumluft entfernen. Die möglichen Auslöser von Gerüchen in Innenräumen sind vielfältig: Chemikalien wie Lösungs- und Reinigungsmittel, Schimmelpilze oder Tabakrauch. Neben der Geruchsbelästigung gehen von diesen Stoffen teilweise auch Gefahren für die Gesundheit aus. So können Chemikalien in der Raumluft unter anderem zu Schwindel, Übelkeit und Organschäden führen. Schimmelpilze führen vielfache zu Allergien und Atemwegsreizungen. Unsere Luftreiniger gegen Gerüche arbeiten mit Aktivkohlefiltern und produzieren kein Ozon!

Zeige 1 - 8 von 8 Artikeln
Zeige 1 - 8 von 8 Artikeln
Luftreiniger gegen Gerüche

Luftreiniger gegen Gerüche – unsere Kauftipps

- Die Filterleistung von Luftreinigern zur Entfernung von Gerüchen sollte großzügig bemessen sein. Als Faustregel gilt hier: Die komplette Raumluft sollte zweimal in der Stunde gefiltert werden können.
- Luftreiniger gegen Gerüche sollten über einen Aktivkohlefilter verfügen.
- Um Gerüche in mehreren Räumen oder großen Häusern zu entfernen, sollten mehrere Luftreiniger eingesetzt werden.

Luftreiniger – Gerüche mit Aktivkohle bekämpfen

Luftreiniger zur Bekämpfung von Gerüchen arbeiten nicht allein mit mechanischen Filtern. Schimmelpilzsporen und einige Bestandteile von Tabakrauch können zwar durch engmaschige HEPA-Filter zurückgehalten werden; allerdings werden Gerüche meistens durch gasförmige Stoffe verursacht. So wird zum Beispiel der typisch modrige Schimmelgeruch durch das von den Schimmelpilzen freigesetzte Gas Geosmin verursacht.1 Zur Abscheidung von gasförmigen Chemikalien und zur Bekämpfung von Gerüchen sind Luftreiniger mit Aktivkohlefilter gut geeignet. Aktivkohle entfernt gasförmige Stoffe aus der Raumluft, indem diese an der sehr großen Oberfläche der porösen Kohle physikalisch festgehalten (adsorbiert) werden. Ein Gramm Aktivkohle kann über eine Gesamtoberfläche von bis zu 2.000 m² verfügen. Da reine Aktivkohlefilter gegen Gerüche sich sehr schnell mit Staubpartikeln zusetzen würden, werden diese in Luftreinigern durch mechanische Vorfilter geschützt.

Luftreiniger gegen Gerüche: Ionisatoren

Als Luftreiniger zur Entfernung von Gerüchen aus der Raumluft sind grundsätzlich auch Geräte mit Ionisatoren geeignet, die Ozon generieren (Ozon-Generatoren). Ozon-Generatoren erzeugen durch elektrische Spannung sehr reaktionsfreudiges Ozon (O3), das geruchsbildende Schadstoffe durch Oxidation abbauen kann. Es ist jedoch auch möglich, dass durch die Oxidationsprozesse neue gesundheitsgefährdende Abbauprodukte entstehen. Dies kann zum Beispiel passieren, wenn Luftreiniger mit Ozon-Generatoren gegen Gerüche von Tabakrauch eingesetzt werden.2 Die Vorteile von Ionisatoren liegen dagegen in der relativ geräuschlosen Arbeitsweise und dem sehr geringen Wartungsaufwand (kein Filterwechsel). Trotzdem wiegen diese kaum das Entstehen des Reizgases Ozon auf.



Referenzen zu "Luftreiniger gegen Gerüche":

1 Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg, „Schimmelpilze in Innenräumen“: http://www.gesundheitsamt-bw.de/SiteCollectionDocuments/40_Service_Publikationen/Schimmelpilze_in_Innenraeumen.pdf

2 Bundesverband der Pneumologen e.V.: „Warnung vor Luftreinigern mit Ozon bzw. Ozon-Generatoren zur Geruchsbeseitigung“: http://www.lungenaerzte-im-netz.de/lin/linaktuell/show.php3?id=1942&nodeid=18





versandkostenfrei Luftreiniger