Luftreiniger gegen Allergie

Unsere Luftreiniger können Allergien verhindern oder lindern, indem sie Allergene wie Pollen, Tierhaare, Hausstaub oder Chemikalien aus der Luft filtern. Die Luftreiniger in unserem Sortiment verfügen über einen HEPA-Filter und können zum Beispiel gezielt gegen einzelne Allergien wie Heuschnupfen eingesetzt werden. Es sind aber auch Multifunktionsgeräte erhältlich, die neben festen Schwebstoffen wie Pollen auch gleichzeitig allergene Chemikalien aus der Luft abscheiden.

Zeige 1 - 9 von 9 Artikeln
Zeige 1 - 9 von 9 Artikeln
Luftreiniger Allergie



Luftreiniger bei Allergien – wichtige Kauftipps

- Luftreiniger gegen Allergien sollten das Raumluftvolumen mindestens zweimal in der Stunde filtern können.
- Unsere Geräte sind für den Dauerbetrieb im Schlafzimmer mit einem Betriebsgeräusch von unter 30 dB in der niedrigsten Gebläsestufe einsetzbar.
- Die Luftreiniger in unserem Sortiment entsprechen den höchsten Qualitätsstandards und sind unabhängig geprüft und zertifiziert.


Luftreiniger mit HEPA-Filter gegen Allergien durch Pollen, Hausstaub und Tierhaare

Luftreiniger gegen Allergien wie Heuschnupfen, Hausstaub und Tierhaare müssen vor allem feine, nicht gasförmige Partikel abscheiden können. Dazu gehören zum Beispiel Pollen, Milbenkot (Verursacher der Hausstauballergie), Tierhaare und Haustierschuppen. Die genannten Allergene sammeln sich in Innenräumen teilweise in erhöhten Konzentrationen an und werden durch Luftbewegungen immer wieder aufgewirbelt. So gelangen die Allergene auf die Haut, in die Augen und in die Atemwege. Mit einem HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air Filter) ausgestattete Luftreiniger können Allergie auslösende Partikel sehr gut aus der Raumluft entfernen. HEPA-Filter arbeiten rein mechanisch mit sehr feinen Filtermatten aus Glasfasern. Diese sind in mehreren Lagen fest in einem Filtergehäuse verbaut. Für den nötigen Luftdurchsatz des Filters sorgt eine elektrische Pumpe. HEPA-Filter müssen in regelmäßigen Abständen gewechselt werden. Ersatzfilter erhalten Sie ebenfalls bei uns.

Geeignete Luftreiniger bei Allergien gegen gasförmige Stoffe

Bei Allergien gegen gasförmige Allergene wie Chemikalien müssen Luftreiniger über Aktivkohlefilter oder Ionisatoren verfügen. HEPA-Filter können gasförmige Stoffe nicht oder nur unzureichend abscheiden. Allergien können gegen die verschiedensten Chemikalien in der Raumluft auftreten. Vielfach können allergische Reaktionen auch nicht klar einer bestimmten Chemikalie zugeordnet werden. In diesem Zusammenhang wird teilweise auch vom Sick-Building- Syndrom gesprochen. Aktivkohlefilter können mit ihrer extrem großen Oberfläche verschiedenste flüchtige Chemikalien wie Formaldehyd, Lösungsmittel oder Bestandteile von Tabakrauch durch Adsorption zurückhalten. Aktivkohlefilter werden in Luftreinigern zur Bekämpfung einer Allergie meistens in Kombination mit HEPA-Filtern eingesetzt. Auch Aktivkohlefilter müssen nach einiger Zeit ausgetauscht werden. Luftreiniger gegen Allergien arbeiten oft auch mit Ionisatoren, die Chemikalien in der Atemluft durch Oxidation unschädlich machen können. Allerdings stoßen einige Ionisatoren Ozon aus, das reizend auf Schleimhäute und Atemwege wirkt. Auch die von Ionisatoren ausgestoßenen Abbauprodukte der Chemikalien werden von einigen Fachleuten als problematisch eingestuft.1



Referenzen zu "Luftreiniger gegen Allergie":

1 Lungenärzte im Netz, „Warnung vor Luftreinigern mit Ozon bzw. Ozon-Generatoren zur Geruchsbeseitigung“: http://www.lungenaerzte-im-netz.de/lin/linaktuell/show.php3?id=1942&nodeid=18




versandkostenfrei Luftreiniger